PROJEKTE

Projekte der letzten Jahre

Pädagogische Schwerpunkte der Volksschule Wernersdorf im Schuljahr 2015/16 waren „Klimaschutz geht alle an“, und die enge Kooperation mit dem Behindertenheim Sonnenwald aus dem Schuljahr 2014/15 weiterzuführen und zu vertiefen.

Am 23. Oktober 2015 fand in der VS Wernersdorf ein Projekt zum Welternährungstag statt. Die Gemeindebäurin, Frau Steffi Pauritsch, hat gemeinsam mit unserer Apfelbäurin, Frau Hermine Salzger, allen Kindern zu erklären versucht, warum eine gesunde Jause so wichtig ist und dass nicht alle Menschen so viel zu essen haben wie wir. Sie brachte eine Schultüte mit, in der sich gesunde Lebensmittel verbargen. Anhand der Ernährungspyramide wurden gesunde und weniger gesunde Lebensmittel besprochen. Auch der Weg vom Korn zum Brot wurde erarbeitet. Die Kinder lernten auch, wie man österreichische Produkte bzw. Bioprodukte erkennen kann.

Anschließend ging es in die Schulküche, wo eine gesunde Jause hergerichtet wurde. Naturjogurt wurde mit Marmeladen zu schmackhaften Fruchtjogurts verwandelt. Aus Obst, Jogurt, Haferflocken,…wurde ein schmackhaftes Müsli zubereitet, das allen hervorragend schmeckte. Anschließend wurden (selbst gebackene) Aufstrichbrote geschmiert und mit Gemüse lustig verziert. Als Nachspeise gab es einen Apfel. Jedes Kind bekam noch eine entzückende Broschüre mit zahlreichen Informationen, Arbeitsaufträgen und Rätseln mit nach Hause, die von der AMA zur Verfügung gestellt wurde.

Auch im Schuljahr 2015/16 bot die Klima- und Energie-Modellregion Schilcherland den Schulen der Region die Möglichkeit, Workshops zum Thema Energie sparen – Klima schützen zu buchen. Ende November 2015 lernten rund 200 SchülerInnen der Volksschulen Wernersdorf, Wies, Hollenegg, Schwanberg, Groß Sankt Florian, Frauental, Koster und Bad Gams in den zweistündigen Workshops, wofür wir Energie in unserem Alltag einsetzen, wie sie erzeugt wird und was unser Energiebedarf mit Klimaschutz zu tun hat.

Dadurch, dass wir weltweit immer mehr Energie – in Form von Strom, Treibstoff und Wärmeenergie – für unser alltägliches Leben brauchen und diese Energie hauptsächlich mit den fossilen Energieträgern Kohle, Erdöl und Erdgas bereitstellen, gelangt auch immer mehr CO2 in die Atmosphäre. Das bewirkt nachweislich eine Erwärmung der Erde und damit verbunden einen Klimawandel, der die zukünftigen Lebensbedingungen für uns Menschen verschlechtern wird.

Es ist also notwendig, einerseits die Energie zukünftig nicht mehr aus den fossilen Energieträgern, sondern umweltfreundlich aus erneuerbaren Energieträgern – Sonne, Wind, Wasserkraft und Biomasse – bereitzustellen. Gleichzeitig müssen wir auch unseren derzeit verschwenderischen Umgang mit Energie überdenken und Energie bewusst und sparsam einsetzen. Wie wir mit

einfachen Maßnahmen weniger Energie verbrauchen können, lernten die SchülerInnen durch ein unterhaltsames Video. Die dort gezeigten Energiespartipps wurden anschließend von den SchülerInnen auf einem Plakat gesammelt. Ob richtig gelüftet, das Licht im Schulgebäude abgedreht und effizient geheizt wird (nicht zu hohe Temperatur, Heizkörper nicht verdeckt), überprüften die SchülerInnen selbst bei einem Energiecheck im Schulgebäude und werden auch ihr Zuhause auf diese Weise untersuchen.

Am Ende des Workshops hatten die Schülerinnen und Schüler noch Gelegenheit, ein Elektroauto zu besichtigen, das eine Möglichkeit darstellt, wie wir in Zukunft ohne fossile Energieträger mobil sein können. Ein ganz entscheidender Vorteil von Elektroautos ist nämlich, dass sie mit Strom aus erneuerbarer Energie aus der Region betrieben werden können anstatt mit klimaschädlichen fossilen Treibstoffen aus fernen Ländern. Die beiden Workshop-LeiterInnen waren mit einem Tesla Model S angereist, das die Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrkräfte im flüsterleisen Betrieb erleben konnten und mit großem Interesse begutachteten. Wo und wie das Elektroauto geladen werden kann und was es sonst noch für Vorteile gegenüber den „normalen“ Autos hat, darüber wissen nun alle Bescheid.

Weihnachtliches Basteln

Am 3. Dezember waren wieder Klientinnen aus Sonnenwald mit ihren Betreuerinnen zu Besuch in der VS Wernersdorf. Dieses Mal stand ein gemeinsamer Bastelvormittag auf dem Programm. Die Kinder freuten sich schon sehr darauf. Die Klassenelternvertreterinnen Frau Zach und Frau Hartmann haben dankenswerterweise die Organisation und Bereitstellung der Bastelmaterialien übernommen. Nach einem kurzen gegenseitigen Kennenlernen wurde bald fleißig gearbeitet. Wer mehr begeistert beim Herstellen der Lichtergläser war (die Klientinnen von Sonnenwald oder die Kinder der Volksschule), konnte man gar nicht feststellen. Jeder war mit großem Eifer bei der Sache, sodass die Zeit im Nu verging. Am Ende des Vormittags wurde eine Kooperationsvereinbarung mit Sonnenwald von allen Anwesenden unterschrieben, die die seit dem letzten Schuljahr bestehende Partnerschaft auch nach außen hin sichtbar machen soll.

Nikolausbesuch

In der Pause versammelten sich alle im Turnsaal, wo auf jedem Platz ein von den Kindern gebastelter Nikolaus stand. Auch ein kleiner Striezel lag für jeden bereit. Bevor wir noch mit der Jause beginnen konnten, überraschte uns der Nikolaus mit seinem Besuch. Pastoralassistent Florian Schachinger sprach mit den Kindern über den Bischof Nikolaus und ermunterte sie zum Aufsagen von Gedichten. Danach segnete er alle Kinder und Klientinnen mit einem Kreuzzeichen auf die Stirne. Vor allem unsere Gäste standen ganz andächtig vor dem Nikolaus. Als Abschluss bekam jeder ein kleines Packerl mit Süßigkeiten überreicht, das wieder liebevoll von den Damen der Wernersdorfer Frauenbewegung unter der Leitung von Frau Steffi Pauritsch hergerichtet wurde. Für uns war die Freude der Kinder, aber vor allem das Leuchten in den Augen der Klientinnen aus Sonnenwald das allerschönste Nikolausgeschenk.

Am 10. Dezember 2015 waren wieder Klienten und Klientinnen aus Sonnenwald zu Gast in Wernersdorf. So wie im Vorjahr führten sie für die Volksschul- und Kindergartenkinder ihr Weihnachtsmusical „Die vier Kerzen“ auf. Mit großer Freude wurde gesungen und gesprochen. Unsere Kinder waren sehr überrascht, dass so gute Sänger und Sängerinnen dabei waren und spendeten begeistert Beifall.

Am 16. Dezember zog ein wunderbarer Duft durchs Schulhaus. Die Klassenelternvertreterinnen haben auch heuer wieder einen Backvormittag vorbereitet. Alle Schulkinder waren ganz fleißig und stellten vier verschiedene Kekssorten her, die bei der Klassenweihnachtsfeier am 23. Dezember verspeist wurden.

Das Land Steiermark setzt seit Jahren eine Reihe von Maßnahmen für den Klimaschutz und mehr Energieeffizienz. Unter dem Motto „Ich tu’s für unsere Zukunft“ werden dazu unterschiedliche Aktionen angeboten. Auch im Bildungsbereich finanziert diese Initiative zahlreiche Aktivitäten und Projekte rund um Energie, Mobilität, Umweltschutz oder Konsum in steirischen Schulen.

Am 11.02.2016 hat im Rahmen dieser Klimaschutz-Initiative das Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark (UBZ) auch unsere Schule besucht und mit allen Kindern der VS Wernersdorf einen Projekttag durchgeführt.

Wir haben viel Neues über die Klimazonen gelernt und über die Auswirkungen der Luftverschmutzung. Besonders spannend waren die Versuche. So haben wir z.B. Teebeutelraketen starten lassen oder Kohlendioxid mit Seifenblasen nachgewiesen. Beendet wurde unser Vormittag mit dem Spiel „Klimasalat“.

Am 17.03.2016 besuchten alle Kinder der VS Wernersdorf wieder das Heim Sonnenwald. Alle freuten sich schon sehr darauf. Die Kinder wurden in vier Gruppen aufgeteilt und stellten gemeinsam mit den Klienten und Klientinnen wunderschöne Dinge her. So entstanden im „Kreativen Wunderland“ viele Werke aus Fimo und Ton sowie lustige Falttiere aus Papier. In der „Kreativen Werkstube“ wurden Patchworkeier hergestellt. Die Kochgruppe bereitete köstliche Pizzastangerln für die Jause zu und in der „Tagesbegleitung“ wurden Filz-und Seidenpapiereier hergestellt. Beim gemeinsamen Arbeiten verging die Zeit wie im Flug.

Herr Prattes vom Abfallwirtschaftsverband erklärte den SchülerInnen die Notwendigkeit der Mülltrennung mit praktischen Beispielen.

Am 23. Mai fuhren die Kinder der VS Wernersdorf und einige Klientinnen aus Sonnenwald mit ihren Betreuerinnen ins Kindermuseum Frida und Fred nach Graz. Groß war die Aufregung, als der Reisebus der Fa. Resch eintraf, denn für einige Klientinnen war es die erste Busreise in ihrem Leben. Im Museum durften wir die Ausstellung „Tüftelgenies“ mit allen Sinnen erleben. Es war für jeden Besucher etwas dabei, das ihn interessierte. Am besten gefiel allen der Roboter, der zum Schluss vorgeführt wurde und sein Können unter Beweis stellte. Für die ganz Eifrigen gab es eine Urkunde als Erinnerung. Viel zu schnell verging auch dieser tolle Vormittag und wir mussten die Heimreise antreten.

Am 15. Juni 2016 waren die Kinder der VS Wernersdorf wieder mit Klientinnen aus Sonnenwald und deren Betreuerinnen unterwegs. Diesmal ging es zum Tierpark Herberstein.

Bei extremem Schlechtwetter fuhren wir los, immer in der Hoffnung, dass es nur noch besser werden könnte. Richtig groß wurde die Aufregung, als wir zur Autobahn kamen, denn für einige Klientinnen war es die erste Autobahnfahrt in ihrem Leben. Nach einem Wolkenbruch bei der Ankunft wurde das Wetter jedoch immer besser. Wir sahen sehr viele Tiere, die sich sonst bei heißem Wetter verstecken. Leider verging dieser lustige Ausflug viel zu schnell und wir mussten die Heimreise antreten (bei Sonnenschein).

Im Rahmen dieses Projektes brachte Frau Anna Maria Gutschi von „Volkskultur Steiermark“ den Kindern einen alten Jodler, Volkslieder und Volkstänze bei. Diese Unterrichtseinheit hat den Kindern großen Spaß gemacht, da Frau Gutschi überaus geschickt im Umgang mit Kindern ist und sie dafür total begeistern konnte.

Auch heuer gab es wieder ein gemeinsames Schulschlussfest mit dem Kindergarten und der Volksschule Wernersdorf, bei dem wir auch den Bürgermeister der Gemeinde Wies,

Mag. Josef Waltl, recht herzlich begrüßen durften. Zum ersten Mal waren auch Gäste aus Sonnenwald anwesend. Der Schulplatz wurde liebevoll mit Zeichnungen der Kindergartenkinder und die Schulwand mit Fischen der 3. + 4. Stufe dekoriert und die weißgedeckten Tische mit von den Kindern der 1. + 2. Stufe gebastelten Hunden und Katzen geschmückt.

Nach dem Gottesdienst versammelten sich alle Gäste um unseren Theaterplatz, wo die Kinder ihre einstudierten Stücke präsentierten. Die Kindergartenkinder spielten ganz entzückend das Buch „Komm, sagte die Katze“ vor und sangen und tanzten zu einem Katzenlied. Im Anschluss daran präsentierten die VS-Kinder der 1.+2.Stufe ein englisches Lied von den Haustieren. Die SchülerInnen der 3.+4.Stufe führten ein selbstverfasstes Theaterstück auf, das sie mit ihrer Lehrerin, Frau Micu-Budisteanu, einstudiert hatten. Das Fest wurde vom Musikschüler Fabian Woger musikalisch umrahmt. Anschließend wurden von unseren Grillmeistern köstliche Speisen zubereitet, die hervorragend schmeckten.

Pädagogische Schwerpunkte 2016/17 waren: „Wir halten zusammen – soziales Lernen“ und die enge Zusammenarbeit mit dem Behindertenheim Sonnenwald.

Großes Interesse herrschte am Freitag, 2.Dezember 2016, beim Tag der offenen Tür in der VS/GTS Wernersdorf. Die Eröffnung wurde musikalisch von Fabian Woger (Tenorhorn) und Anja-Ilvy Wagner (Geige) umrahmt. Danach konnte an mehreren Stationen in den Unterricht geschnuppert werden. Im Turnsaal musste ein Abenteuer-Parcour bewältigt werden, im Klassenraum fanden spannende Experimente statt. Zusammen mit Klienten von Sonnenwald wurden Weihnachtsbasteleien angefertigt, im Gruppenraum fand eine Englisch-Einheit statt, in der Küche wurde gemeinsam mit der Kinderkrippe Kekse gebacken und anschließend konnte man sich bei einer Klanggeschichte in der Bücherei entspannen. Während die Kinder in den Stationen mitarbeiten konnten, wurden die Eltern durch die Räumlichkeiten der Schule geführt und konnten sich über das Konzept der Ganztagsschule informieren.

Am 5. Dezember waren wieder Klientinnen aus Sonnenwald mit ihren Betreuerinnen zu Besuch in der VS Wernersdorf. Aufgeteilt auf zwei Gruppen wurden abwechselnd leckere Kekse gebacken und wunderschöne Weihnachtssterne gebastelt. In der Pause wurden die Kinder vom Nikolaus besucht. Nach dem Vortragen der vorbereiteten Nikolausgedichte, bekamen die Kinder vom Nikolaus kleine Säckchen mit Süßigkeiten überreicht, die wieder liebevoll von den Damen der Wernersdorfer Frauenbewegung hergerichtet wurden.
Gestärkt durch Milchstriezel und Kakao konnte der restliche Projekttag in Angriff genommen werden. Die Klassenelternvertreterinnen Frau Zach und Frau Wagner haben dankenswerterweise die Organisation und Bereitstellung der Bastelmaterialien und Backzutaten übernommen. Beim Backen hat sogar ein Vater mitgeholfen.

Am Donnerstag, dem 2. Mai besuchten die SchülerInnen der 3. und 4. Klasse der Volksschule Wernersdorf einen Erste Hilfe Kurs in Steyeregg.
Gemeinsam in der Gruppe wurden lebensnotwendige Sofortmaßnahmen erarbeitet. Den Kindern wurde auf spielerische Art und Weise das richtige Anwenden einer Herzdruckmassage beigebracht. Sie lernten, wie sie in einer Notsituation reagieren müssen und wie sie helfen können.
Es ist wichtig, dass Kinder bereits früh zu helfen lernen und sich auch bewusst sind, dass sie bereits in jungen Jahren ein Leben retten können, wenn sie richtig handeln.

Am 1. Juni war es wieder einmal so weit: Auch heuer durften alle Schüler und Schülerinnen der VS Wernersdorf zu einem Gegenbesuch nach Sonnenwald fahren, um dort einen kreativen Vormittag zu verbringen.
Die Kinder wurden in verschiedene Gruppen aufgeteilt und stellten gemeinsam mit den Klienten und Klientinnen tolle Dinge her. In der „Kreativen Werkstatt“ und im „Kreativen Wunderland“ wurden Bilderrahmen mit Serviettentechnik verziert. In der Werkstatt entstanden Namensschilder aus Holz und in der Küche wurde leckeres Germgebäck zubereitet. Im „Farbenbereich“ wurden Tonkopffiguren hergestellt, die anschließend bepflanzt wurden. Im „Kreativen Köpfchen“ wurden Mobiles aus Papier gebastelt und in der Hexenküche wurden duftende Badekugeln hergestellt.
Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Helferinnen für die tolle Aufnahme, Verpflegung und die wunderschönen Werkstücke, vor allem aber bei Frau Krainer für die Organisation dieses Vormittags. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen im nächsten Schuljahr.

Am 23.Juni 2017 fand unser jährlicher Ausflug, zu dem wir erstmals auch unsere neuen Schulanfänger eingeladen haben, statt. Diesmal ging es zum Lipizzanergestüt nach Piber. Leider konnten uns unsere Freunde aus Sonnenwald dieses Mal wegen einer Terminkollision nicht begleiten. Wir durften die Ställe besichtigen und sogar die jungen Fohlen streicheln, da die Pferdemütter gerade von einem Tierpfleger ihre Morgentoilette erhielten. In der Hufschmiede erfuhren wir, wie die Pferdeschuhe angepasst werden. Wir konnten auch die Pferdepensionisten besuchen und beim Pferdetraining zusehen. Im Kutschenmuseum bestaunten wir auch die unterschiedlichen Fortbewegungsmittel vergangener Zeiten.

Geplant wurde sie von Frau Rijksen, da sie jedoch im Krankenstand war, durfte ich mitfahren und Frau Kohler übernahm die 1.+2.Stufe und bedruckte in der Zwischenzeit mit den Kindern die T-Shirts für das Schulschlussfest mit bunten Schuppen.
Zuerst besichtigten wir die Burg Deutschlandsberg und lernten allerhand darüber, wie unsere Vorfahren im Bezirk gelebt haben. Nach einer Jausenpause im Rathauspark ging es weiter ins Feuerwehrmuseum nach Groß St. Florian. Dort knackten wir nach einer Schatzsuche den Code für die versteckte Schatztruhe. Nachdem wir uns beim Wasserspritzen ausgetobt hatten, fuhren wir zum Tiergarten nach Preding. Bevor wir die Tiere besuchten, gab es noch das Mittagessen. Dieser Tierpark ist gar nicht so klein, wie wir gedacht haben. Wir kamen auch zur Tierfütterung zurecht und beobachteten die Affen bei der Jause. Um 15.00 Uhr ging es wieder zurück in die Schule.

Am 4. Juli 2017 fand im Bildungshaus Wernersdorf das erste gemeinsame Schulschlussfest von Krippe, Kindergarten und Volksschule statt. Nach dem Schlussgottesdienst versammelten sich alle Eltern und Großeltern im einladenden Schulhof. Als Gäste durften wir auch Klientinnen aus der Behinderteneinrichtung Sonnenwald und den Bürgermeister der Marktgemeinde Wies, Herrn Mag. Josef Waltl begrüßen.
Die Krippenkinder führten mit ihren Müttern einen entzückenden Froschtanz vor. Die Kindergartenkinder und die Schüler und Schülerinnen der 1. und 2.Stufe präsentierten gemeinsam das Musical vom Regenbogenfisch. Die Schüler und Schülerinnen der 3. und 4.Stufe spielten einen Sketch vor, bei dem es um Ausreden für eine nicht gemachte Hausübung ging und den sie mit ihrer Lehrerin Frau Kohler einstudierten. Zwei Schülerinnen aus der 3.Stufe zeigten uns einen Linedance. Musikalisch umrahmt wurde dieses Fest von Anja-Ilvy Wagner auf der Geige und Fabian Woger auf dem Tenorhorn. Dieses buntgemischte Programm mit ihren kleinen und großen Akteuren begeisterte alle Zuschauer.
Im Rahmen dieses Festes konnte an die pädagogische Leiterin von Sonnenwald, Frau Mag. Zeyringer das Sammelgeld unserer heurigen Familiensammlung überreicht werden. 25 Kinder haben die stolze Summe von 551€ für ihre behinderten Freunde gesammelt. Als Dankeschön überreichten die Klientinnen einen wunderschönen Traumfänger, der in der Bücherei einen Ehrenplatz bekommen wird.
Das Bildungshaus Wernersdorf bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieses großartigen Festes beigetragen haben, ganz besonders jedoch bei unserem Tontechniker Herrn Malli, der uns aus der Patsche geholfen hat und als rettender Engel eingesprungen ist, als unsere eigene Soundanlage den Dienst verweigerte.

Am 5.Juli fuhren wir mit Privat-PKW’s zur Schirchlerhütte. Dort trafen wir auch die Klientinnen und ihre Betreuerinnen aus Sonnenwald, mit denen wir dort verabredet waren. Zuerst wanderten wir zur Torfstecherei, wo uns Herr Leitinger bereits erwartete. Er erklärte uns, wie das Hochmoor abgebaut und wofür es genutzt wird. Für uns war es ein eigenartiges Gefühl eigentlich auf dem Grund des Moores zu gehen und zu stehen. Danach wanderten wir zur Schirchlerhütte, wo wir den restlichen Vormittag bei essen, trinken, tratschen und spielen verbrachten.

Wichtige Termine

15
November
  • 19:30 to 21:00
  • Volksschule Wernersdorf
Infoabend

Alle Infos zur Ganztagsschule. Beginn um 19:30 Uhr

1
Dezember
  • 9:00 to 11:30
  • Volksschule Wernersdorf
Tag der offenen Tür

Besuchen Sie unsere Schule von 9:00 – 11:30 Uhr

2
Februar
  • 14:00 to 16:00
  • Volksschule Wernersdorf
Einschreibefest

Für das Jahr 2018/2019. Beginn 14:00 Uhr

23
März
  • Abgabe in der Volksschule Wernersdorf
Anmeldeschluß

Die Anmeldefrist endet mit 23. März 2018

johanna

Zur Anmeldung

Anmeldungen müssen bis 23. März 2018 in der Volksschule Wernersdorf vorliegen.