PÄDAGOGISCHES KONZEPT

Unser Konzept

Kinder verbringen mehr als die Hälfte ihrer Tageszeit im Umfeld Schule. Daher muss diese geeignete Voraussetzungen schaffen, damit Kinder nicht nur lernen, sondern sich entfalten, ihre Neugier sowie Gestaltungslust ausleben und ihren individuellen Bedürfnissen nachkommen können.

Die Ganztagsschule Wernersdorf bietet aufgrund ihrer verschränkten Form die Möglichkeit einer umfassenden Bildung, da soziales und inhaltliches Lernen ineinander greifen. Unser Motto lautet Sprache & Bewegung, dh. der Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen der englischen Sprache ab der ersten Schulstufe zu vier Wochenstunden. Das bedeutet, dass jedes Kind im Laufe eines Jahres in ca. 150 Stunden die Sprachkenntnisse vertiefen und perfektionieren kann. Da Englisch bereits in den meisten Berufen als Grundkompetenz vorausgesetzt wird, wollen wir die Kinder bereits früh in spielerischer Form an diese Fremdsprache heranführen.

Bewegung ist ein weiterer Schwerpunkt unserer Ganztagsschule. Die SchülerInnen sollen auf ein umfangreiches Angebot an sportlichen, aber auch kreativen Tätigkeiten (mehr erfahren ) zugreifen können. Fix im Stundenplan verankert sind die tägliche Turnstunde, sowie Bewegungseinheiten in der frischen Luft. Am Nachmittag gibt es Projektstunden mit unterschiedlichen Sportvereinen, bei denen die SchülerInnen in die jeweilige Sportart hineinschnuppern können.
Beide Schwerpunkte sollen zu tragenden Säulen in der Ganztagsschule in Wernersdorf werden, da wir auch die räumlichen Voraussetzungen zur Verfügung haben.

Es ist mir schon seit Jahren ein Anliegen eine Ganztagsschule in verschränkter Abfolge in Wernersdorf zu etablieren, da dies für mich die qualitativ hochwertigste Form von Unterricht darstellt. Bei guter Betreuungsqualität verbessern sich Schulnoten, steigt die Schulfreude und die Lernmotivation.

Isabella Pühringer - Direktorin
eltern1a

Anmeldung

Anmeldeschluß für das Schuljahr 2018/19 ist am 23. März 2018. Hier können Sie das Anmeldeformular downloaden.

Das zeichnet uns aus

Wir sind eine Kleinschule, dh. bei uns lernen SchülerInnen mehrerer Jahrgänge gemeinsam. Jeder Lehrer kann seine Unterrichtszeiten selbst einteilen, da es keine Pausenglocke gibt. Dh. es werden nur Rahmenzeiten vereinbart, die zum Lehrerwechsel nötig sind.
Während eines Gesamtunterrichtsblockes teilen wir die SchülerInnen in 2 Arbeitsgruppen (1. + 2. Schulstufe, 3. + 4. Schulstufe), um in einer Kleingruppe effizienter zu arbeiten. Beim Lernen wird besonders auf das unterschiedliche Arbeitstempo der Kinder Rücksicht genommen.

Selbständiges Erarbeiten der SchülerInnen ist uns ein großes Anliegen. Wir, sowie alle Klassenkameraden, bieten natürlich Hilfestellung, wenn nötig. Es gibt viel Partner- und Gruppenarbeit sowie Planarbeit, denn soziales Lernen steht bei uns im Vordergrund.

Großen Wert legen wir auf den Bereich Lesen. Wir haben eine wunderschöne neue Bücherei, auf die die Kinder sehr stolz sind, und die 2x wöchentlich zum Lesen und Ausborgen von Büchern für zu Hause aufgesucht wird. Weiters verfügt unsere Schule über 3 Computer, an denen die Kinder arbeiten dürfen (mehr erfahren ).

Natürlich wird auch dem Thema Bewegung viel Zeit gewidment. Es sind Projekte mit verschiedenen Vereinen am Vormittag geplant, die im Einklang mit den Jahreszeiten stehen werden. Am Nachmittag gibt es Projektstunden mit unterschiedlichen Sportvereinen, bei denen die SchülerInnen in die jeweilige Sportart hineinschnuppern können. Auf dem nahegelegenen Sportplatz wird Leichtathletik betrieben, und im Schwimmbad verbringen wir im letzten Schulmonat bei Schönwetter jeden Tag die letzte Unterrichtsstunde. Es ist uns ein Anliegen, jedem Kind die Möglichkeit zu bieten, schwimmen zu lernen.

Eine Besonderheit unserer Schule ist die enge Zusammenarbeit mit dem Kindergarten im selben Gebäude. Somit kennen alle Kinder, die in unserem Gebäude den Kindergarten besuchen, die Schule, die Lehrer und die SchülerInnen. So kann ein sanfter Übertritt vom Kindergarten in die Schule gewährleistet werden.
Seit 2014 besteht eine Kooperation mit dem Behindertenheim Sonnenwald. Wir verbringen gemeinsam regelmäßig Ausflüge und Feiern, denn wir wollen unseren SchülerInnen Toleranz und Akzeptanz vermitteln.

Entdecken Sie unsere Schule

Unsere anspruchsvollen Ziele

Das Ziel einer Ganztagsschule ist eine sogenannte offene Lernform. SchülerInnen und Lehrer arbeiten enger und durch Nachmittagsprogramme lockerer zusammen, als in gewöhnlichen Schulen.
Klassengemeinschaften sind länger zusammen und können sich intensiver miteinander auseinandersetzen. Dies wirkt sich auf das Sozialverhalten der Schüler positiv aus.

Die Ganztagsschule in verschränkter Form

Bei der Ganztagsschule in verschränkter Form wechseln einander Unterrichts-, Lern- und Freizeiteinheiten mehrmals im Laufe eines Tages ab.
Es entfällt somit die strikte Trennung zwischen Vormittagsunterricht und Aufgabenteil mit Freizeitbetreuung. Der Lehrstoff wird so aufgeteilt, dass es zu Hause keine Aufgaben gibt.

Eine traditionsreiche Geschichte

Wernersdorf hat eine lange Schultradition, auf die wir sehr stolz sind. Denn bereits im Jahre 1824 erfolgte in Wernersdorf die erste Schulgründung. Wir freuen uns jetzt schon auf das besondere Jubiläum in 7 Jahren, nämlich 200 Jahre Schulgründung in Wernersdorf.

2017 - 2018

Oktober
26, Nationalfeiertag
27, Autonom schulfrei
November
1, Allerheiligen
2, Allerseelen
3, Autonom schulfrei
15, Infoabend
Dezember
1, Tag der offenen Tür
8, Mariä Empfängnis
24, Beginn Weihnachtsferien
Jänner
8, Schulbeginn
Februar
2, Einschreibefest GTS
17, Semesterferien Beginn
25, Semesterferien Ende
März
23, Anmeldeschluß GTS 2018/19
26, Beginn Osterferien
April
3, Schulbeginn
30, Autonom schulfrei
Mai
1, Staatsfeiertag
10, Christi Himmelfahrt
11, Autonom schulfrei
22, Pfingstferien
30, Fronleichnam
Juni
1, Autonom schulfrei
Juli
7, Ferienbeginn